Wer war Paracelsus?


Naturforscher , Genialer Arzt , Alchemist und Wissenschaftskritiker

 

* 10. November 1493 in Einsiedeln (Schweiz)
+ 24. September 1541 in Salzburg

Der Arzt Theophrast von Hohenheim, genannt Paracelsus, war einer der spannensten Zeitgenossen Martin Luthers . 

Immer auf der Suche nach der Wahrheit beschäftigte sich der revolotionäre Mediziner gleichermaßen mit Alchemie, Magie, Philosophie oder Theologie, oder auch mit der Volksheilkunde.
Woraus soll der Arzt reden, als aus der Natur, wie sie ihn lehrt!

Theophrastus Bombastus Aureolus Phillippus von Hohenheim nannte sich seit 1529 "Paracelsus", als Schriftstellerpseudonym . Der Taufname kam vom griechischen Naturforscher Theophrastus, den Namen Aureolus legte er sich später zu und Phillippus steht erst auf dem Grabstein.

1507, schon mit 14 Jahren, ging Paracelsus zum ersten Mal auf Wanderschaft, u. a. zu den Universitäten von Basel, Tübingen, Wien, Wittenberg, Leipzig, Heidelberg und Köln.

1527 kehrte er in die Schweiz zurück, wurde Stadtarzt in Basel und kurz darauf Professor.
Hier hielt er, revolutionär für diese Zeit, neben lateinischen - auch Vorlesungen in deutscher Sprache .
Die Kunst (des Könnens) macht den Arzt, nicht der Name noch die Schul.

Paracelsus starb nach einem unruhigen Leben 1541 in Salzburg. Seine Gebeine werden seit 1752 in der Vorhalle der Sebastiankirche in einem Grabmal aufbewahrt.

Der Umgang mit dem einfachen Volk, die Beschäftigung mit der Alchemie und sein unstetes Leben trugen dazu bei, dass er schon zu Lebzeiten heftigen Anfechtungen ausgesetzt war. Trotzdem hatte Paracelsus einen bemerkenswerten Wahlspruch und lebte auch danach: Alterius non sit, qui esse potest - Wer selbstständig sein kann, sollte sich keinem anderen unterwerfen.

Paracelsus hat über 200 Werke in deutscher und lateinischer Sprache geschrieben, in denen er im Gegensatz zu seiner Zeit die vorbeugende und heilende Auswirkung einer naturgemäßen Lebensweise betont. Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen.

Die Gebiete auf denen Paracelsus Beachtliches geleistet hat, sind die Chemie und die Medizin. In die Therapie führte er chemische Mittel ein, die die vorwiegend pflanzlichen Arzneien ersetzen sollten.

Sola dosis facit venenum - nur die Dosis macht das Gift.

Die pharmazeutische Industrie verweist gerne auf Paracelsus, um zu zeigen, dass nicht nur künstliche, sondern auch natürliche Stoffe gefährlich sein können. Durch Paracelsus wurde die Apotheke zum Laboratorium. Auf seine Überlegungen baute die Chemiatrie des 16. und 17. Jahrhunderts auf, die schließlich in der modernen Arzneimittellehre mündete. Auch in der Medizin hat er seinen Betrag geleistet, z. B. in Therapievorschlägen der Syphilisbehandlung.

Auch seine damaligen ketzerischen Forderungen, wie

- Ernährungsbewußtsein
- Prinzipien der Vorsorgemedizin
- am Menschen orientierte Arbeits- und Umweltmedizin
- sind heute noch modern und prädistinieren ihn zum Schutzpatron vieler Apotheken und Klinikketten.

Wir sind Stolz, seinen Namen zu tragen !

Aktuelles im Dezember 2017

      Kosmetikangebote den ganzen Monat !
                           z.B. 10 % Rabatt
auf 1 Kosmetikartikel nach Wahl  (05/06.12.17 )

Hier erfahren SIe mehr!

Aktuelle Angebote im Dezember Unsere aktuellen Aktionen : Geschenkset Dermasel nur 7,- € !

Aktuelle Angebote in diesem Monat :

Hier erfahren Sie mehr !

Neues aus Rosslau und Umgebung

Aktuelle Vorträge , Apotheken - und Heimneuigkeiten

 
        

News

Abendessen ohne Kohlenhydrate?
Abendessen ohne Kohlenhydrate?

Was wirklich beim Abnehmen hilft

„Low Carb“ und „No Carb“ liegen im Trend: Vor allem beim Abendessen verzichten mittlerweile viele Abnehmwillige auf kohlenhydratreiche Kost. Doch purzeln ohne Brot und Nudeln tatsächlich über Nacht die Pfunde?   mehr

Akne schonend behandeln
Akne schonend behandeln

Wie Sie Ihrer Haut am besten helfen

Nur wenige Jugendliche bleiben von Akne verschont. Leiden die Betroffenen sehr unter der Hauterkrankung, bieten sich viele Möglichkeiten zur Behandlung. Ein Überblick, was hilft.   mehr

Arznei: Achtung bei Nierenschwäche
Arznei: Achtung bei Nierenschwäche

Dosierung mit Apotheker abklären

Eine unsachgemäße Anwendung von Schmerzmitteln geht langfristig an die Nieren – vor allem, wenn bereits eine Nierenschwäche besteht. Was es bei Ibuprofen, ASS & Co zu beachten gilt.   mehr

Diabetes-Behandlung bei Kindern
Diabetes-Behandlung bei Kindern

Insulinpumpe besser als -spritze

Die meisten Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes werden heute mit einer Insulinpumpe behandelt. Bislang war jedoch unklar, wie sicher die Pumpentherapie verglichen mit Insulin-Injektionen ist. Eine Studie schafft nun Klarheit.   mehr

Risiko im Winter: Trockene Augen
Risiko im Winter: Trockene Augen

Was gegen das Sicca-Syndrom hilft

Brennen, Rötung und das Gefühl, etwas im Auge zu haben: Das auch als „trockenes Auge“ bekannte Sicca-Syndrom zeigt sich in einer Reihe unangenehmer Symptome. Wie Betroffene sich verhalten sollten.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Paracelsus-Apotheke OHG
Inhaber Konstanze Friedrich & Dr. Jens Prantz
Telefon 0800/ 12 12 888
E-Mail info@apo-rosslau.de